Leistungen:
(Verwaltung von Eigentumsgemeinschaften)

Allgemeine administrative Arbeiten Erst- oder Wiederherstellung fehlender Verwaltungsunterlagen, die zur Durchführung ordnungsgemäßer Verwaltung erforderlich sind und dem Verwalter bei Amtsübernahme nicht übergeben wurden.

Änderung oder Beschaffung von Verwaltungsunterlagen die erforderlich werden

  • durch Änderung von Gesetzen und Verordnungen.

Abgabe von Zustimmungserklärungen, Prüfungen und Stellungnahmen

  • bei Veräußerung,
  • bei Vermietung/Verpachtung,
  • bei gewerblicher Nutzung und Konzessionsgesuchen,
  • bei Werbeflächen in genehmigungspflichtiger Form,
  • gegenüber Behörden und Versorgungsunternehmen für Bereiche außerhalb des Gemeinschaftseigentums.

Vervielfältigung von Willenserklärungen und Zustellungen, die der Verwalter für die Wohnungseigentümer als Zustellungsbevollmächtigter in Empfang genommen hat und Zusenden der Kopien an alle Wohnungseigentümer.

Mitwirkung bei der Vermietung von Gemeinschaftseigentum.

Bearbeitung von Eigentümerwechsel (Änderung der Stammdaten).

Zusendung von Kopien des (wichtigen) Schriftverkehrs an den Vorsitzenden des Verwaltungsbeirats.

Abmahnung an Wohnungseigentümer wegen störenden, vertragswidrigen gemeinschaftlichen Verhaltens.

Bestandserhaltende Verwaltung Mitwirkung bei Abwicklung von Versicherungsfällen und Gewährleistungsfällen.
Technische Verwaltung Verwaltungsleistungen für Zusatzaufgaben, die auf Kosten der Eigentümergemeinschaft durch technische Fachleute zu erledigen sind, bestehend aus Instandhaltung/Instandsetzung/Sanierung
  • Ausschreibung außerordentlicher Arbeiten,
  • sachliche und rechnerische Prüfung.

Veranlassung und Mitwirkung bei Klageverfahren und Beweissicherungsverfahren.

Ausschreibung nicht routinemäßiger Instandhaltungs/Instandsetzungs- und Sanierung.

Überwachung der Gewährleistungsansprüche.

Abhalten und Durchführen von Informationsveranstaltungen für Verwaltungsbeiräte.

Teilnahme an Beiratssitzungen über die als Grundleistung qualifizierte Anzahl hinaus.

Aufgaben im administrativen Bereich, die dem Verwalter durch Beschluß einer Wohnungseigentümerversammlung entstehen.

Führung von Schriftverkehr, einschließlich Porto, Zustellungs- und Druckkosten.

Anfertigung von Kopien einschließlich Personalaufwand (je Vorlage, Kopie DIN A 4-Seite).

Aufbewahrung alter Akten, wenn nicht von der Eigentümergemeinschaft eingelagert.

Organisation der Vernichtung der Akten (nach Beschluß der Wohnungseigentümer-versammlung).

Wohnungseigentümerversammlung Einleitung und Durchführung einer einstweiligen gerichtlichen Anordnung bei Verstößen gegen rechtsgültige Beschlüsse.

Haus- und Nutzungsordnungen vorbereiten und zur Beschlußfassung vorlegen.

Vorbereitung von Änderungen der Teilungserklärung, Gemeinschaftsordnung und Vereinbarungen.

Geldverwaltung Mahnungen von zahlungssäumigen Eigentümern.

Durchführung gerichtlicher Mahnverfahren und Einzugsverfahren

  • im Namen der Eigentümergemeinschaft.

Übernahme und Eingabe des Objektes in die Datenverarbeitung während eines Wirtschaftsjahres.

Überprüfung und Abrechnung von Verwaltungszeiträumen einer säumigen oder nicht ordnungsgemäßen Verwaltung vor Ablauf der vertraglichen Verwaltertätigkeit

  • bei Bereitstellung aller Verwaltungsunterlagen aus diesem Zeitpunkt,
  • bei Fehlen oder unvollständiger Bereitstellung von Verwaltungsunterlagen aus diesem Zeitraum.
Rechnungswesen / Wirtschaftsplan/ Abrechnung Erstellen zwischenzeitlicher Wirtschaftspläne (Nachtragswirtschaftsplan / Sonderumlagenberechnung).

Zwischenablesung von Meßeinrichtungen zur Verbrauchsfeststellung bei Nutzerwechsel und bei Verkäufen.

 


Stand: 04.01.2016

© 1999-2016, webmaster@weber-schmitz.de, Alle Rechte vorbehalten